Inhalt

3 Suchergebnisse.

Stöbern nach: Lernform.

Wählen Sie eine Lernform aus (Mehrfachauswahl ist möglich):

Lernformen Auswahl

6 Suchergebnisse.

Kursbereich: Soziales und Lehrerinnen/Lehrer.

Sortierung:

Aktuelle Sortierung: nach Alphabet nach Ort

  1. Arbeiten mit blinden und sehbehinderten Kursteilnehmern

    Dieser Kurs wendet sich an Mitarbeiter in der beruflichen Rehabilitation Blinder und Sehbehinderter, die bisher wenig Erfahrung in der Arbeit mit Blinden sammeln konnten. Die Teilnehmer erarbeiten sich zunächst ein grundlegendes Verständnis für die Arbeitsweise von Blinden am PC und lernen die wichtigsten Hilfsmittel kennen. Anschließend wird in Schritt-für-Schritt-Anleitungen und mit vielen praktischen Übungen vermittelt, wie man geeignete Dateien erstellt, Unterrichtsmaterial mit Hilfe eines Scanners digitalisiert,

    Veitshöchheim

  2. Ernährungsberater/in

    Tätigkeitsprofil des Ernährungsberaters – Ernährungslehre – Lebensmittelkunde – Vollwertige Ernährung nach DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) Zielgruppengerechte Ernährung – Gewichtsreduktion und Diäten – Alternative Ernährungsformen – Grundlagen der Ernährungsmedizin – Beratungsmethodik – Gesprächsführung – Präsentationstechnik – Wege in die Selbstständigkeit

  3. Fachkurs Social Management

    Grundlagen des Social Management – Marketing und Fundraising in sozialen Organisationen – Finanzierung, Recht und Steuern in sozialen Organisationen – Projektmanagement – Experten-wissen/Branchenmodule: Stiftungen, Kirchliche Non-Profit-Organisationen, Soziale Verbände, Vereine und Hilfsorganisationen

  4. Psychologische/r Berater/in - Personal Coach

    Abgrenzung der psychologischen Beratung von der Psychotherapie – Moderne Kommunikationsformen – NLP-Grundwissen – Systematische Beratungsmethoden – Methoden der kognitiven Umstrukturierung – Selbst-Coaching – Tiefenpsychologische Aspekte der Beratung und Fallarbeit – Konfliktberatung – Arbeitsfelder und Themen in der psychologischen Beratung – Krisenintervention – Positive Psychologie – Integration von Modellen und Methoden – Qualitätssicherung und Beratungspraxis – Vertiefte Fallarbeit – Ethik des Beraters – Gesetze – Tipps zur Praxisgründung

  5. Psychologischer Berater, Zertifizierte Online-Ausbildung mit Live-Webinaren

    Ein Psychologischer Berater bzw. Lebensberater gibt Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen Hilfe bei der Bewältigung von Problemen benötigen, professionelle Unterstützung und konzentriert sich auf die Stärken und Möglichkeiten des Hilfesuchenden. Typische Aufgabenfelder sind: allgemeine Lebensberatung, Ehe- und Partnerschaftsberatung, Familienberatung, Sexualberatung, Konfliktberatung, Hilfe bei Berufs- und Schulproblemen, Mobbingberatung, Trauerberatung, Trauerbegleitung und Sterbebegleitung. Die Online-Ausbildung Psychologischer Berater bzw. Lebensberater ist eine gute Fortbildungsmöglichkeit, wenn Sie bereits in einem therapeutischen Beruf tätig sind oder sich neue Perspektiven erschließen möchten.

  6. Trauerbegleiter, Zertifizierte Online-Ausbildung mit Live-Webinaren

    Unsere Ausbildung zur/zum Trauerbegleiter*in versteht sich als Grundlagenausbildung für Menschen, die Trauernde adäquat begleiten können möchten, die Angst vor dem Thema Tod und Trauer verlieren und den richtigen Hilfeansatz für die Unterstützung in Trauerprozessen finden wollen. Sie lernen in diesem Kurs theoretische und praktische Fähigkeiten für eine Trauerbegleitung, für das Überwinden des Schweigens und der Sprachlosigkeit, für das Aushalten der Hilflosigkeit. Die Kraft echten Mitgefühls, echter Begegnung und echten Halts und die Notwendigkeit eigener innerer Stabilität und Ruhe werden aufgezeigt, und Sie werden in die Lage versetzt, Stagnationen in Trauerprozessen zu erkennen und durch angemessene Schritte wieder in Fluss zu bringen. Praktische Übungen - insbesondere in Block 2 - helfen dabei, das Gelernte anzuwenden. Hinweis: Diese Ausbildung ist nicht vom «Bundesverband Trauerbegleitung e.V.» anerkannt. Der Verband fordert für eine Anerkennung eine Weiterbildung mit einem hohen Anteil Präsenzunterricht (nicht online), einem hohen Anteil Selbsterfahrung und Supervision und mindestens das 8-fache an Unterrichtsstunden. Wir haben mit unserer Ausbildung einen Kompromiss geschaffen zwischen den auf dem Markt befindlichen Angeboten von «Trauerbegleiter in einem Wochenende» und den ganz großen und kostspieligen Ausbildungen. Dieser Kompromiss ermöglicht es Menschen, fachlich qualifiziert und fundiert ausgebildet zu werden, um somit eine sehr gute Grundlage zu haben, die sowohl zur Arbeit als Trauerbegleiter befähigt als auch eine wunderbare Basis ist für all diejenigen, die danach noch weiter und noch tiefer einsteigen wollen und eine der großen Jahresausbildungen absolvieren möchten.